Lerne den richtigen Bildaufbau kennen.

Lerne den richtigen Bildaufbau kennen.

Loading...

Please wait...

Fotoworkshops und Fotokurse Bildaufbau

"BILDAUFBAU" – BILDGESTALTUNG LERNEN

Hier finden Sie Fotoworkshops, Fotokurse und Fotoreisen zum Thema „Bildaufbau“. Doch was ist Bildaufbau eigentlich? Worauf kommt es an?

Fotoworkshops und Fotokurse Bildaufbau

Der Bildaufbau beschreibt in der Fotografie die Komposition (lat. compositio = Zusammenstellung) eines Bildes. Damit ein Bild vom Betrachter als „schön“ empfunden wird, empfiehlt es sich, gewisse Gestaltungsregeln zu beachten. Diese helfen bei einer harmonischen Konzeption des Bildes.

Bei der Motivwahl gilt es, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, störende Bildelemente sollten ausgeblendet werden. Auf welches Detail möchte ich den Blick lenken, was ist meine Bildaussage? Ein Bild sollte nicht zu viele Hauptakteure haben, da es sonst zu unruhig wirkt.

Wichtig für einen ansprechenden Bildaufbau ist, den passenden Ausschnitt oder etwa einen harmonischen Hintergrund für ein Bild zu wählen. Auch das Format ist für den Bildaufbau auschlaggebend. Farbwahl und harmonische Kontraste sollten ebenso Beachtung finden, wie die Wahl des richtigen Zeitpunktes, da das Licht ein zentraler Aspekt bei der Komposition des „perfekten Fotos“ ist.  

Auch die grafische Aufteilung des Bildes spielt eine wesentliche Rolle. Der Raum muss bewusst genutzt werden. Perspektive, Symmetrie, aber auch der leere Raum müssen für einen professionellen Bildaufbau gekonnt in Szene gesetzt werden.

Fotoworkshops und Fotokurse Bildaufbau

Die goldenen Regeln befassen sich mit der Lage des Motivs im Raum bzw. der Positionierung wichtiger Bildlinien. Die Blickrichtung ist relevant, um den Blick des Betrachters geeignet zu leiten. Prägnante Bildlinien sind beispielsweise der Horizont in der Landschaftsfotografie, aber z.B. auch der Fuß einer Bergkette oder ein im Vordergrund liegender flacher Hügel. Senkrechte Linien werden oft von architektonischen Bauwerken, aber auch durch Blumen oder Bäume gebildet. Auch in der Porträtfotografie gibt es diese horizontalen und vertikalen Bildlinien.

Die bekanntesten dieser Regeln heißen:  Drittelregel, goldener Schnitt, goldene Pyramide oder goldene Spirale. Hier wird das Bild für einen harmonischen Bildaufbau in bestimmte Bereiche (etwa geometrische Formen) geteilt. Wird das Hauptmotiv, der Fokus oder beispielsweise eine Bildlinie an einer der Linien des entstandenen Rasters ausgerichtet, entsteht für den Betrachter ein harmonischer Eindruck. Dies liegt darin begründet, dass auch die Natur, z.B. die Form eines Schneckenhauses oder etwa  die Proportionen des menschlichen Körpers einer solchen Struktur folgen.

Lernen Sie den perfekten Bildaufbau!  Lernen Sie von Profis, worauf es beim Bildaufbau und der Komposition des perfekten Fotos wirklich ankommt. Lernen Sie die Grundlagen in einem Fotokurs in Ihrer Nähe. Creamondo bietet eine breite Palette von Angeboten!

Copyright © 2015 Magento. All rights reserved.