Loading...

Please wait...

Fotoworkshops & Fotokurse Konzert- und Eventfotografie

"KONZERTE/EVENTS" – FOTOGRAFIEREN LERNEN

Hier finden Sie Fotoworkshops, Fotokurse, Exkursionen, Fotowalks und Fotoreisen zum Thema Konzert- und Eventfotografie. Doch was ist Konzert-und Eventfotografie eigentlich? Gibt es Unterschiede? Worauf kommt es an?

Fotoworkshops & Fotokurse Konzert- und Eventfotografie

Die erste Regel beim Fotografieren auf einem Konzert lautet allgemein „drei Lieder, kein Blitz!“. Mit dieser Ansage muss sich der Fotograf erst einmal auseinandersetzen. Denn nun entsteht eine Stresssituation. Es bleibt nicht viel Zeit sich ausgiebig über die Kameraeinstellungen Gedanken zu machen, die Grundlagen-Techniken müssen also klar auf der Hand liegen, und wenn erwünscht müssen Objektivwechsel schnell passieren.

Bevor jedoch das eigentliche Fotografieren ins Spiel kommt, muss zu dem Veranstalter Kontakt aufgenommen werden. Dies ist notwendig um die Erlaubnis der Musiker für das Fotografieren und eventuell das Veröffentlichen der Fotos einzuholen. Möglicherweise bekommt man sogar einen Pass um Backstage an Fotos zu kommen. In dem Sinne kann es „für den Anfang“ vorteilhafter sein, auf kleinen Konzerten zu fotografieren, in der Regel sind hier die Musiker und Veranstalter im Umgang entspannter.

Zwar ist es sinnvoll, mehrere Objektive zur Auswahl dabei zu haben, besonders bei den sich konstant ändernden Lichtverhältnissen bei großen Konzerten, dennoch sollte es vermieden werden, verschiedene Kameras mitzunehmen. Die unvorhersehbaren Lichtverhältnisse zwingen zu schnellem Fokus und lichtstarker Objektivausrüstung. In diesem Rahmen können auch Gegenlichtblenden verwendet werden, insbesondere bei umherschweifenden Strobe-Lights.           

Fotoworkshops & Fotokurse Konzert- und Eventfotografie

Die Belichtungszeit spielt eine wichtige Rolle, denn bei zu langer Belichtung verwackeln die Fotos. Durch Verwendung der Blendenautomatik wird die Blende automatisch von der Kamera eingestellt, während man die Belichtungszeit manuell einstellen kann. Weiter sollten Kenntnisse im Gebrauch der ISO-Einstellung vorliegen.

Outdoor-Events erlauben bezüglich der Lichtverhältnisse ein breites Spektrum an Möglichkeiten: Available-Light-Fotografie lässt auch bei ungünstigem Licht die Motive gut erscheinen. Zu unterschiedlichen Tageszeiten bestehen unterschiedliche natürliche Belichtungsmöglichkeiten, wie am späten Nachmittag oder zur Blauen Stunde. Bei Gebrauch von Langzeitbelichtung oder Light Painting können Bewegungsabläufe wie z.B. Feuerwerk abgebildet werden. Um dies bestmöglich zu erlangen wird unbedingt ein stabiles Grundwerk wie ein Stativ benötigt. 

Voraussetzung für gelungene Fotos sind Kenntnisse in den Bereichen Bildgestaltung, Bildaufbau und natürlich Kameratechnik.

Lernen Sie auf Konzerten oder bei Events zu fotografieren? Erfahren Sie von Profis, worauf es bei der Konzert- und Eventfotografie wirklich ankommt. Creamondo bietet eine breite Palette von Angeboten!

Copyright © 2015 Magento. All rights reserved.