Loading...

Please wait...

Fotoworkshops und Fotokurse U-Bahn-Fotografie

"U-BAHNEN" – FOTOGRAFIEREN LERNEN

Hier finden Sie Fotoworkshops, Fotokurse und Fotoreisen zum Thema „U-Bahn“. Doch worum geht es bei dem Fotomotiv U-Bahn eigentlich? Worauf kommt es an und welche Besonderheiten sind zu beachten?

Fotoworkshops und Fotokurse U-Bahn-FotografieZwei der bedeutendsten Erfindungen des 19. Jahrhunderts treffen bei der U-Bahn-Fotografie (engl. Subway Photography) aufeinander: Das unterirdische Transportmittel „U-Bahn“ und die Fotokamera!

Die Stationen, (Auf-)Gänge, Tunnel und Hallen des U-Bahn Netzes stellen eine außergewöhnliche Quelle von Inspiration und besonderer Atmosphäre dar und bieten architektonisch interessierten Fotografen unvergleichliche Motive. Diese künstlerische und bisweilen düstere Szenerie zieht neben Profi-Fotografen auch immer mehr Hobby-Fotografen an. Den bildgestalterischen Aspekt der U-Bahn-Fotografie betreffend, ist das Spektrum weitreichend. Vom hektischen alltäglichen Gewusel der Menschenmasse bis hin zur beinahe beängstigenden Leere des Untergrundsystems bei Nacht – durch U-Bahn-Fotografien lassen sich zahlreiche Emotionen beim Betrachter erwecken.

Fotoworkshops und Fotokurse U-Bahn-FotografieWer bei U-Bahn-Fotografie jedoch nur an Tunnel und vorbeischnellende Züge denkt, liegt falsch. Die Streetfotografie kann nämlich nicht nur auf den Straßen, sondern auch unter den Straßen stattfinden. Einzelne Momentaufnahmen von wartenden Gruppen, U-Bahn-Imbissbuden oder leere Wartehallen bieten spannende Herausforderungen für eine Fotoserie!

Doch wie sieht die rechtliche Situation bei solchen Fotografievorhaben aus? Für private Zwecke ist es Hobby-Fotografen meist ohne besondere Genehmigung gestattet, an Bahnhöfen zu fotografieren. Die eigene Sicherheit und die Sicherheit anderer ist jedoch zu jeder Zeit zu berücksichtigen. Zusätzlich dürfen fremde Personen nicht ohne deren ausdrückliche Zustimmung abgelichtet werden, wenn diese bildbestimmend in der Fotografie zu sehen sind. Daher ist es ratsam, spät nachts oder in den frühen Morgenstunden seine U-Bahn-Bilder zu erstellen. Hobby-Fotografen müssen außerdem beachten, dass sie die betrieblichen Abläufe der Bahn oder andere Fahrgäste nicht behindern. Beim Einsatz von Stativen, Scheinwerfern oder anderer Blitzanlagen ist es wichtig, sich vorab über die Bestimmungen der jeweiligen Verkehrsbetriebe zu informieren. In jedem Falle lohnt es sich einen U-Bahn-Fotoworkshop zu besuchen, da die Workshop-Veranstalter in der Regel Sondergenehmigungen haben, um nachts menschenleere U-Bahnhöfe fotografieren zu können.

Weltweit gibt ein einige Geheimtipps und Must-sees, wenn man U-Bahn-Motive jagt:

  • Dubai Metro
  • Tunnelbana Stockholm
  • Pjöngjang U-Bahn
  • Kievskaya, Moskau
  • City Hall Station New York
  • Iidabashi, Tokio
  • Bund Sightseeing Tunnel, Shanghai
  • Eridanos, Athen
  • Münchener U-Bahn
  • Drassanes, Barcelona

Fotoworkshops und Fotokurse U-Bahn-FotografieAber auch wer nicht so weit reisen will, findet in Deutschland tolle U-Bahn-Stationen, die sich als Motive für eindrucksvolle Fotografien eignen! Einige deutsche Profi-Fotografen haben sich auf die U-Bahn-Fotografie spezialisiert und geben ihr Expertenwissen in U-Bahn-Workshops weiter! Sie bringen Hobby-Fotografen bei, wie man gute und interessante Fotografien an den U-Bahn Stationen aufnimmt und bringen sie zur richtigen Zeit an den richtigen Ort. München beispielsweise ist wohl mit der architektonischen Vielfalt seiner U-Bahn Stationen das Mekka der Hobby-Subway-Fotografen. Die Abwechslung der Farben und Formen der jeweiligen unterirdischen Stationen erlauben eine breitgefächerte Serie von U-Bahn-Bildern zu erstellen, ohne dafür weit reisen zu müssen.

Spannende Locations für U-Bahn-Fotografie in Deutschland sind:

Egal, ob München, Hamburg, Köln oder U-Bahn Stationen einer anderen Stadt – die unterirdischen Szenen bieten eine spannende Abwechslung für Hobby-Fotografen: von Architekturfotografie bis Streetfotografie reicht hier das Spektrum. Um perfekte Aufnahmen zu ermöglichen, ist es natürlich essentiell wichtig, sich gut mit der Technik der eigenen Kamera auszukennen. Gerade die verschiedenen Belichtungszeiten und Verschlusszeiten sollten beherrscht werden, um gewünschte Licht- und Bewegungseffekte abzubilden. Auch Aspekte der Panoramafotografie und beispielsweise die Zeitrafferfunktion der Kamera können nützliche Hilfen sein. Bildaufbau und Bildgestaltung bilden natürlich wie immer die unerlässliche Basis, auch gerade dann, wenn man eher Details als lediglich einen Rundumblick festhalten möchte. Fotografieren mit Stativ sollte beherrscht werden, ebenso wie das Wissen und Handling unterschiedlicher Objektive. Da im Untergrund bekanntlich künstliche Lichtquellen vorherrschend sind, sollte der Fotograf geeignete Blitztechniken einsetzen können. Hier erzielt man beispielsweise auch mit der Schwarzweißfotografie spannende Ergebnisse.

Sie möchten gerne mehr über die U-Bahn-Fotografie lernen? Machen Sie, begleitet von anderen Hobbyfotografen, eine spannende, unterirdische Exkursion und erfahren Sie von Profis, worauf es beim Fotografieren unterschiedlichster Motive in U-Bahn-Stationen ankommt. Lernen Sie die Grundlagen in einem Fotokurs in Ihrer Nähe. Creamondo bietet zahlreiche Angebote!

Copyright © 2015 Magento. All rights reserved.